top of page

Bildungszentrum der Elektrobranche EIT.bern

Bernstrasse 26, 3322 Urtenen-Schönbühl

Basel-Stadt.png
Basel-Stadt.png
Basel-Stadt.png

An zentraler Lage, an der Bernstrasse 26 in Urtenen-Schönbühl, unterhält der EIT.bern sein Bildungs- und Dienstleistungszentrum für die Elektroinstallationsunternehmen im Kanton Bern. Die Erstellung des Bildungszentrums bedeutete für den EIT.bern die Realisierung eines Jahrhundertprojekts.

Hier besuchen seit 2016 pro Jahr rund 1‘100 Lernende in Elektroberufen die überbetrieblichen Kurse. Im Juni finden für mehr als 300 Kandidatinnen und Kandidaten die Lehrabschlussprüfungen statt. Daneben werden verschiedene Weiterbildungen angeboten und durchgeführt. Jährlich absolvieren Bildungshungrige über 10‘000 Personenausbildungstage in diesem stolzen Gebäude.

Die grosszügig angelegten Räume können von jedermann gemietet werden.

Aus- und Weiterbildung in der Elektro- und Telekommunikationsbranche

Lernen und Weiterbilden ist in unserer schnelllebigen Zeit wichtiger denn je. Wer den Anschluss nicht verpassen will, muss sich dauernd mit den neuesten Entwicklungen der Installations- und Elektrotechnik auseinandersetzen.
In den Siebzigerjahren übernahm der KBVE die Aufgabe der Aus- und Weiterbildung seiner Branche im Kanton von den Regionalverbänden. Zwischen 1978 und 2015 betrieb er dazu vier Schulungszentren in Bern, Biel, Burgdorf und Thun, in welchen überbetriebliche Kurse und Weiterbildungskurse für die Elektrobranche angeboten wurden.

Die vier Kurszentren kamen in die Jahre und deren Koordination wurde mit den immer umfangreicher werdenden Anforderungen an das Wissen der Auszubildenden, den Veränderungen und Harmonisierungsbestrebungen im Bildungswesen aber auch mit der demographischen Entwicklung zunehmend schwierig. Daher entschied sich der KBVE, die Durchführung der überbetrieblichen Kurse und der Weiterbildungskurse der Elektroberufe im Kanton Bern auf ein Ausbildungszentrum zu konzentrieren.

Dass dieses Unterfangen mit erheblichen Herausforderungen organisatorischer und finanzieller Art verbunden sein würde, war den Unternehmen des Verbands von Anbeginn an bewusst. In der denkwürdigen ausserordentlichen Hauptversammlung vom 1. November 2012 entschlossen sich die Mitglieder beinahe einstimmig, das Projekt umzusetzen und mit substanziellen Sonderbeiträgen zu finanzieren.

Das Elektro-Bildungszentrum des EIT.bern in Urtenen-Schönbühl

Durch eine glückliche Fügung ergab sich eine gemeinsame Projektierung mit der Schweizerischen Elektro-Einkaufs-Vereinigung eev Genossenschaft, eine ebenfalls mit dem Elektroinstallationsgewerbe eng verbundene Unternehmung. Sie erstellte gleichzeitig, auf derselben, gemeinsam mit dem EIT.bern (damals KBVE) erworbenen Bauparzelle in Urtenen-Schönbühl, ihr neues Verwaltungsgebäude. Es folgte eine intensive Bauplanungszeit, welche mit der Grundsteinlegung am 29. April 2014 in die Realisierung mündete.

Zu Beginn des Jahres 2016 bezog der EIT.bern (damals KBVE) sein zentrales, kantonales Bildungszentrum in Schönbühl auf einer Bruttogeschossfläche von 3‘634 m2 und vereinigt so jährlich wiederkehrend rund 1‘100 Lernende, 10‘000 Personenausbildungstage und rund 2‘000 Bildungshungrige unter einem Dach. In einem würdigen Festakt wurden am 29. Januar 2016 der neue Sitz der eev und das Elektro-Bildungszentrum des EIT.bern (damals KBVE) eingeweiht.

Basel-Stadt.png

Bildungszentrum der Elektrobranche EIT.bern

Bernstrasse 26, 3322 Urtenen-Schönbühl

031 530 83 30

mainBannerExt.png
bottom of page